Pivot-Punkt-Strategie im Forex

In der Welt des Devisenhandels sind Pivot-Punkte ein beliebter und weit verbreiteter technischer Indikator, der Händlern helfen kann, potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte im Markt zu identifizieren. Aber was genau sind Drehpunkte?

Im Kern sind Pivot-Punkte eine Reihe von Niveaus, die auf der Grundlage der Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse eines Währungspaars aus der vorherigen Handelssitzung berechnet werden. Diese Ebenen können als wichtige Unterstützungs- und Widerstandsebenen für die aktuelle Handelssitzung dienen und Händlern helfen, potenzielle Trends und Preisbewegungen auf dem Markt zu erkennen.

 

Bedeutung von Pivot-Punkten im Devisenhandel.

Die Bedeutung von Pivot-Punkten im Devisenhandel kann nicht genug betont werden. Diese Niveaus können Tradern dabei helfen, fundiertere Entscheidungen darüber zu treffen, wann sie in einen Trade einsteigen oder aussteigen, und können wertvolle Einblicke in die zugrunde liegende Kursbewegung eines Währungspaars liefern.

Tatsächlich verwenden viele professionelle Händler Pivot-Punkte als Schlüsselkomponente ihrer gesamten Handelsstrategie, und es gibt eine Vielzahl verschiedener Pivot-Punkt-Handelsstrategien, die je nach den individuellen Zielen und der Risikotoleranz eines Händlers eingesetzt werden können.

Eine beliebte Pivot-Punkt-Handelsstrategie ist die tägliche Pivot-Punkt-Strategie, bei der die Pivot-Punkte verwendet werden, die aus der Preisaktion des Vortages berechnet wurden, um potenzielle Handelsmöglichkeiten für den aktuellen Tag zu identifizieren. Diese Strategie kann mit anderen technischen Indikatoren wie Preisbewegungen und gleitenden Durchschnitten kombiniert werden, um Handelsentscheidungen weiter zu verfeinern.

Eine weitere beliebte Pivot-Point-Handelsstrategie ist die Pivot-Point-Breakout-Strategie, bei der nach Kursbewegungen gesucht wird, die ein Pivot-Point-Niveau durchbrechen, und dies als Signal zum Einstieg in einen Trade verwendet wird. Diese Strategie kann unter volatilen Marktbedingungen besonders effektiv sein, da sie Händlern helfen kann, von plötzlichen Preisbewegungen zu profitieren.

 

Definition von Drehpunkten.

Pivot-Punkte sind ein technischer Indikator, der von Forex-Händlern verwendet wird, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus auf dem Markt zu identifizieren. Diese Niveaus werden auf der Grundlage der Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse eines Währungspaars aus der vorherigen Handelssitzung berechnet und können verwendet werden, um Händlern dabei zu helfen, fundiertere Entscheidungen darüber zu treffen, wann sie in einen Handel einsteigen oder ihn verlassen möchten.

Im Kern sind Pivot-Punkte eine Reihe von Preisniveaus, die Händlern helfen können, potenzielle Trends und Preisbewegungen auf dem Markt zu erkennen. Durch die Verwendung von Pivot-Punkten in Kombination mit anderen technischen Indikatoren und Preisaktionsanalysen können Händler eine abgerundete Handelsstrategie entwickeln, die ihnen helfen kann, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

 

Berechnung von Drehpunkten.

Um Pivot-Punkte zu berechnen, verwenden Händler normalerweise eine festgelegte Formel, die die Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse eines Währungspaars aus der vorherigen Handelssitzung berücksichtigt. Die gebräuchlichste Formel zur Berechnung von Pivot-Punkten ist die Standard-Pivot-Point-Formel, bei der der Durchschnitt der Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse genommen und als Pivot-Punkt-Niveau verwendet wird.

Sobald das Pivotpunktniveau berechnet wurde, können Trader eine Reihe von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus verwenden, die auf dem Pivotpunktniveau basieren, um potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte im Markt zu identifizieren.

 

Arten von Drehpunkten.

Es gibt verschiedene Arten von Pivot-Punkten, die Händler in ihren Forex-Handelsstrategien verwenden können. Einige der häufigsten Arten sind:

Standard-Pivot-Punkte: Dies sind die am häufigsten verwendeten Pivot-Punkte im Devisenhandel und werden anhand des Durchschnitts der Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse der vorherigen Handelssitzung berechnet.

Fibonacci-Pivot-Punkte: Diese Pivot-Punkte werden anhand einer Reihe von Fibonacci-Retracement-Levels berechnet, die Händlern dabei helfen können, potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus basierend auf wichtigen Fibonacci-Verhältnissen zu identifizieren.

Camarilla Pivot Points: Diese Pivot Points basieren auf einer proprietären Formel, die von Nick Scott, einem Händler aus dem Vereinigten Königreich, entwickelt wurde. Camarilla-Pivot-Punkte verwenden einen anderen Satz von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus als Standard-Pivot-Punkte und können unter volatilen Marktbedingungen besonders effektiv sein.

 

 

Identifizieren der Drehpunkte.

Um eine Pivot-Point-Strategie zu implementieren, besteht der erste Schritt darin, die Pivot-Punkte auf dem Diagramm zu identifizieren. Diese Punkte sind leicht zu identifizieren, da es sich um die Niveaus handelt, bei denen der Preis dazu neigt, sich zu drehen oder umzukehren. Sie können den Drehpunktindikator verwenden oder die Drehpunkte manuell in das Diagramm einzeichnen.

Pivot-Punkte können als Unterstützungs- und Widerstandsniveaus verwendet werden. Wenn der Preis über dem Pivot-Punkt gehandelt wird, wird dies als bullisches Signal betrachtet und der Pivot-Punkt wird zu einem Unterstützungsniveau. Wenn der Preis andererseits unter dem Pivot-Punkt gehandelt wird, wird dies als rückläufiges Signal betrachtet und der Pivot-Punkt wird zu einem Widerstandsniveau.

Es gibt verschiedene Arten von Pivot-Point-Strategien, und wir werden die beliebtesten besprechen:

Pivot-Point-Breakout-Strategie.

Bei der Pivot-Point-Breakout-Strategie warten Trader darauf, dass der Preis über oder unter das Pivot-Point-Niveau fällt, um einen Trade einzugehen. Wenn der Preis über den Pivot-Punkt bricht, wird dies als zinsbullisches Signal gewertet und Trader werden nach Kaufgelegenheiten Ausschau halten. Umgekehrt, wenn der Preis unter den Pivot-Punkt fällt, wird dies als rückläufiges Signal gewertet und Trader werden nach Verkaufsmöglichkeiten Ausschau halten.

Pivot-Point-Bounce-Strategie.

Bei der Pivot-Point-Bounce-Strategie suchen Händler nach dem Preis, der vom Pivot-Punkt-Level abprallt, bevor sie in einen Trade einsteigen. Wenn der Preis in der Nähe des Pivot-Punkt-Levels gehandelt wird und es ein bullisches Candlestick-Muster gibt, werden Trader long gehen. Umgekehrt, wenn der Preis in der Nähe des Pivot-Punkt-Levels gehandelt wird und es ein rückläufiges Candlestick-Muster gibt, werden Trader short gehen.

Pivot-Punkt-Umkehrstrategie.

Bei der Pivot-Punkt-Umkehrstrategie suchen Trader nach dem Kurs, der sich auf der Pivot-Punkt-Ebene umkehren soll. Wenn der Preis über dem Pivot-Punkt-Niveau gehandelt wird und es ein rückläufiges Candlestick-Muster gibt, werden Trader short gehen. Handelt der Preis dagegen unter dem Pivot-Punkt-Niveau und es gibt ein bullisches Candlestick-Muster, gehen Trader long.

 

Einrichten der Diagramme und Indikatoren.

Um Drehpunkte effektiv zu nutzen, müssen Sie Ihre Diagramme richtig einrichten. Dazu gehört das Hinzufügen des Pivot-Punkt-Indikators zu Ihrem Diagramm und dessen korrekte Konfiguration. Sie können dazu eine Vielzahl von Tools und Plattformen verwenden, einschließlich MT4 und MT5. Sobald der Indikator zu Ihrem Diagramm hinzugefügt wurde, sollten Sie die Pivot-Punkte auf dem Diagramm eingezeichnet sehen.

Der nächste Schritt besteht darin, die Drehpunkte und andere Unterstützungs- und Widerstandsniveaus auf dem Diagramm zu identifizieren. Dies kann manuell oder über einen Indikator erfolgen. Einige Händler ziehen es vor, die Pivot-Punkte selbst zu berechnen, indem sie die Höchst-, Tiefst- und Schlusskurse des Vortages verwenden. Andere ziehen es vor, einen Indikator zu verwenden, der die Pivot-Punkte automatisch berechnet.

Sobald Sie die Drehpunkte identifiziert haben, können Sie sie verwenden, um Ihre Ein- und Ausstiegspunkte zu bestimmen. Eine beliebte Strategie besteht darin, eine Long-Position einzugehen, wenn der Preis über den Pivot-Punkt fällt, und eine Short-Position, wenn der Preis unter den Pivot-Punkt fällt. Sie können andere Indikatoren und Tools wie Preisbewegungen und gleitende Durchschnitte verwenden, um die Ein- und Ausstiegspunkte zu bestätigen.

Schließlich ist es wichtig, beim Handel mit Pivot-Punkten ein angemessenes Risikomanagement und eine angemessene Positionsgröße zu implementieren. Das bedeutet, dass Sie Stop-Loss-Orders setzen und Gewinne mitnehmen, basierend auf Ihrer Risikotoleranz und den Marktbedingungen. Es ist auch wichtig, Ihre Positionsgröße basierend auf der Größe Ihres Handelskontos und der Volatilität des Marktes anzupassen.

 

Vor- und Nachteile der Pivot-Point-Strategie im Devisenhandel.

Als beliebte und weit verbreitete Handelsstrategie auf dem Devisenmarkt bietet die Pivot-Point-Strategie mehrere Vor- und Nachteile. In diesem Abschnitt werden wir die wichtigsten Vor- und Nachteile der Pivot-Point-Strategie diskutieren.

Vorteile

Einfach zu bedienen: Die Pivot-Point-Strategie ist einfach zu verstehen und umzusetzen. Es beinhaltet einfache Berechnungen basierend auf den Höchst-, Tiefst- und Schlusskursen des vorherigen Handelstages. Selbst unerfahrene Händler können die Pivot-Punkt-Strategie leicht verstehen und anwenden.

Bietet klare Ein- und Ausstiegspunkte: Pivot-Punkte helfen Händlern, potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte für ihre Trades zu identifizieren. Wenn der Preis eines Währungspaares über oder unter den Pivot-Punkt fällt, können Trader dies als Signal zum Einstieg bzw. Ausstieg aus einem Trade verwenden. Diese klare Anleitung hilft Händlern, fundierte Entscheidungen über ihre Trades zu treffen.

Kann in Verbindung mit anderen Indikatoren verwendet werden: Die Pivot-Punkt-Strategie kann in Verbindung mit anderen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Oszillatoren und Volumenindikatoren verwendet werden, um Signale zu bestätigen und die Handelsgenauigkeit zu verbessern.

Nachteile.

Nicht immer genau: Pivot-Punkte sind nicht immer genaue Indikatoren für das Marktverhalten. Sie basieren auf den Preisen des Vortages, die möglicherweise kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Preise sind. Die Marktbedingungen können sich schnell und unerwartet ändern, was es schwierig macht, zukünftige Preisbewegungen vorherzusagen.

Kann durch plötzliche Marktveränderungen beeinflusst werden: Pivot-Punkte können durch plötzliche Marktveränderungen wie Nachrichtenereignisse oder Wirtschaftsveröffentlichungen beeinflusst werden, die dazu führen können, dass sich die Preise auf unerwartete Weise bewegen. Händler müssen wachsam sein und ihre Handelsstrategie entsprechend anpassen.

Erfordert Geduld und Disziplin: Die Pivot-Point-Strategie erfordert Geduld und Disziplin. Händler müssen auf die richtigen Ein- und Ausstiegspunkte warten und vermeiden, impulsive Trades auf der Grundlage von Emotionen oder voreiligen Entscheidungen zu tätigen. Dies kann für Händler, die neu auf dem Devisenmarkt sind oder mit Selbstdisziplin kämpfen, eine Herausforderung darstellen.

 

Fazit.

Die Pivot-Point-Strategie ist eine beliebte Methode, die von Händlern verwendet wird, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus basierend auf der Kursbewegung des Vortages zu identifizieren. Dabei werden mathematische Berechnungen verwendet, um den Drehpunkt zu bestimmen, der dann verwendet wird, um Unterstützungs- und Widerstandsniveaus abzuleiten. Händler verwenden diese Ebenen, um Handelsentscheidungen zu treffen, wie z. B. die Bestimmung von Ein- und Ausstiegspunkten, Stop-Loss-Aufträgen und Gewinnzielen.

Wie jede Handelsstrategie erfordert auch die Pivot-Point-Strategie Übung und Tests, bevor sie effektiv eingesetzt werden kann. Trader sollten sich mit den beteiligten Konzepten und Indikatoren vertraut machen und die Strategie anhand historischer Daten testen, um zu sehen, wie sie abschneidet. Dies kann Händlern helfen, Schwachstellen oder Verbesserungsbereiche in ihrer Strategie zu identifizieren.

Während die Pivot-Point-Strategie ihre Vorteile hat, wie Benutzerfreundlichkeit und klare Ein- und Ausstiegspunkte, hat sie auch ihre Nachteile, wie ihre Abhängigkeit von historischen Daten und das Potenzial, dass plötzliche Marktveränderungen ihre Genauigkeit beeinträchtigen. Trader sollten bei der Verwendung der Pivot-Point-Strategie Vorsicht walten lassen und sie in Verbindung mit anderen Indikatoren und Risikomanagementstrategien verwenden, um ihre Erfolgschancen zu maximieren.

 

Die Marke FXCC ist eine internationale Marke, die in verschiedenen Gerichtsbarkeiten registriert und reguliert ist und sich verpflichtet hat, Ihnen das bestmögliche Handelserlebnis zu bieten.

Diese Website (www.fxcc.com) ist Eigentum von Central Clearing Ltd und wird von dieser betrieben, einem internationalen Unternehmen, das gemäß dem International Company Act [CAP 222] der Republik Vanuatu mit der Registrierungsnummer 14576 registriert ist. Die registrierte Adresse des Unternehmens: Level 1 Icount House , Kumul Highway, PortVila, Vanuatu.

Central Clearing Ltd (www.fxcc.com), ein ordnungsgemäß in Nevis unter der Firmennummer C 55272 registriertes Unternehmen. Eingetragene Adresse: Suite 7, Henville Building, Main Street, Charlestown, Nevis.

FX Central Clearing Ltd (www.fxcc.com/eu), ein ordnungsgemäß in Zypern mit der Registrierungsnummer HE258741 registriertes Unternehmen, das von der CySEC unter der Lizenznummer 121/10 reguliert wird.

WARNHINWEIS: Der Handel mit Forex und Contracts for Difference (CFDs), bei denen es sich um Leverage-Produkte handelt, ist äußerst spekulativ und birgt ein erhebliches Verlustrisiko. Es ist möglich, das gesamte Anfangskapital zu verlieren. Daher sind Forex und CFDs möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Investieren Sie nur mit Geld, das Sie verlieren können. Vergewissern Sie sich also, dass Sie das vollständig verstehen Risiken verbunden. Bei Bedarf unabhängigen Rat einholen.

Die Informationen auf dieser Website richten sich nicht an Einwohner der EWR-Länder oder der Vereinigten Staaten und sind nicht zur Verteilung an oder Verwendung durch Personen in Ländern oder Gerichtsbarkeiten bestimmt, in denen eine solche Verteilung oder Verwendung gegen lokale Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde .

Copyright © 2024 FXCC. Alle Rechte vorbehalten.