RSI-Forex-Strategie

Unter den gruppierten Oszillatorindikatoren, die viel über das Momentum und den Zustand der Preisbewegung aussagen, ist ein spezieller Frühindikator, der als „RSI-Indikator“ bekannt ist.

RSI ist ein Akronym für Relative Strength Index. Ein Indikator, der von einem renommierten technischen Analysten namens Jay Wells Wielder entwickelt wurde, um vorübergehend überkaufte und überverkaufte Bedingungen, Momentum-Trading und die Identifizierung des Wertes zwischen Währungspaaren oder einem gehandelten Finanzinstrument zu identifizieren.

Der Name „Relativ“, „Stärke“, „Index“ bedeutet, dass der Indikator die Performance eines Währungspaares innerhalb eines bestimmten Zeitraums mit der durchschnittlichen Gesamtperformance der Preisbewegung des Währungspaars vergleicht und dadurch die Stärke der jüngsten Preisänderungen misst.

Dieser Artikel behandelt alles, was Sie über den RSI-Indikator wissen müssen, wie Sie den RSI und seine Handelsstrategien in Ihre technische Analyse des Devisenmarktes anwenden und integrieren können, um Ihr Verständnis der Preisbewegungen zu verbessern und Ihre Handelsrentabilität zu verbessern.

Was ist die Anzeigebeschreibung und die Grundeinstellungen des RSI-Indikators?

 

Der RSI-Indikator ist ein ziemlich einfach aussehender Indikator mit einer sehr benutzerfreundlichen Oberfläche. Wie alle anderen gruppierten Oszillator-Indikatoren wird auch der RSI-Indikator außerhalb des Charts dargestellt.

Der Relative Strength Index eines Forex-Paares wird auf dem Indikator durch eine einzelne Linie dargestellt, die sich innerhalb einer Skala von 0 bis 100 hin und her bewegt. Zwischen der Skala von 0 bis 100 des Indikators befinden sich zwei Standard-Referenzpunkte oder Schwellenwerte von 30 und 70, der verwendet wird, um überkaufte und überverkaufte Extreme der Preisbewegung zu bestimmen.

 

 

Die Linie, die den Relative Strength Index darstellt, wird mit einer standardmäßigen Rückblickperiode von 14 als Eingabewert berechnet, dh 14 repräsentiert 14 vorherige Balken oder Candlesticks. Dieser Eingabewert kann modifiziert werden, um mehr oder weniger häufige RSI-Signale zu erzeugen, die wir in der nächsten Unterüberschrift näher besprechen würden.

Anpassen der Einstellungen des RSI-Indikators

Die Forex-RSI-Einstellung kann angepasst werden, um die Häufigkeit der vom Indikator erzeugten Signale zu erhöhen oder zu verringern und auch an verschiedene Handelsstrategien und Handelsstile angepasst zu werden.

Der Standardeingabewert für die Periodenrückschau ist 14 und der Standardschwellenwert für überkaufte und überverkaufte Preisniveaus ist 30 und 70.

Eine Erhöhung des Eingabewerts des Zeitraum-Lookbacks verringert die Häufigkeit der vom Indikator erzeugten Überkauft- und Überverkauft-Signale.

Im Gegensatz dazu erhöht die Verringerung des Eingabewerts des Zeitraum-Lookbacks die Häufigkeit der vom Indikator erzeugten Überkauft- und Überverkauft-Signale.

 

Daytrader haben oft die Schwellenwerte von 30 und 70 für das Lesen von überkauften und überverkauften Kursbewegungen auf 20 und 80 erhöht, um die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Chancen von überkauften und überverkauften Umkehrsignalen zu erhöhen.

Beim Swing-Trading auf den Wochen- und Tages-Charts besteht die beste Anpassung des RSI darin, den Periodeneingabewert von 14 auf 20 zu ändern.

Für die RSI-Scalping-Strategie auf den 1-Stunden- bis 15-Minuten-Charts muss der Indikator empfindlicher auf Preisbewegungen im Tagesverlauf reagieren, und daher besteht die beste Anpassung für den RSI-Indikator darin, den Periodeneingabewert je nach Händler von 14 auf zwischen 9 und 5 zu reduzieren Komfort mit der Häufigkeit der Einrichtung.

Wie man die relativen Stärkeindexsignale interpretiert und die Signale effektiv als Forex-RSI-Handelsstrategie nutzt

 

Es gibt 3 grundlegende Signale, die vom RSI-Indikator erzeugt werden, die allgemein als überkauft, überverkauft und Abweichungen in der Preisbewegung bekannt sind.

RSI-Indikator-Forex-Strategien können um diese Signale herum entwickelt werden, da sie Händlern wichtige Hinweise auf die zugrunde liegende Bedingung der Preisbewegung beim Zusammenfluss von Zeit und Preis geben, und außerdem geben die Signale den Händlern eine Vorstellung von den erwarteten unmittelbaren Richtungsänderungen der Preisbewegung.

 

  1. Überkaufte und überverkaufte Handelssignale des Relative-Stärke-Index:

 

Beim RSI-Indikator, wenn die RSI-Linie bei der Messung des Momentums einer Aufwärtsbewegung den Schwellenwert von 70 überschreitet. Dieses Signal ist ein Zeichen dafür, dass sich die Preisbewegung in einem überkauften Marktzustand befindet. Das heißt, die aktuelle bullische Preisbewegung ist an ihren Grenzen, ihrem Extrem oder ihrem Bruchpunkt.

Die Folge davon ist, dass alle größeren Marktauswirkungen wie Pressemitteilungen, ein Widerstandsniveau oder eine Verschiebung der Nachfrage zum Angebot die Richtung der Preisbewegung leicht ändern können, entweder zu einer rückläufigen Umkehrung oder zu einer Seitwärtskonsolidierungspreisbewegung.

 

Umgekehrt, wenn der RSI-Indikator angezeigt wird, kreuzt die RSI-Linie bei der Messung des Momentums einer rückläufigen Preisbewegung unter den entgegengesetzten 30-Standard-Schwellenwert. Dieses Signal ist ein Zeichen dafür, dass sich die Preisbewegung in einem überverkauften Marktzustand befindet. Das heißt, die aktuelle rückläufige Preisbewegung ist an ihren Grenzen, extrem auf der Unterseite.

Die Folge davon ist, dass alle größeren Marktauswirkungen wie Pressemitteilungen, Unterstützungsniveau oder Verschiebung des Angebots zur Nachfrage die Richtung der Preisbewegung je nach Stärke leicht entweder in eine Aufwärtsbewegung oder in eine Seitwärtskonsolidierungsbewegung ändern können Auswirkungen auf den Markt.

 

Mit Hilfe von Indikatoren und anderen Handelsstrategien können Händler genaue Vorhersagen zu diesen nächsten Kursbewegungen treffen und auch erkennen, ob es eine sehr wahrscheinliche Handelsidee ist, davon zu profitieren.

 

 

 

Das obige Bildbeispiel ist eine typische Darstellung eines überkauften und überverkauften Signals einer Preisbewegung auf einem USDJPY 4-Stunden-Chart, das sowohl profitable als auch unprofitable Signale enthält.

Es gibt 8 klar erkennbare überkaufte und überverkaufte Handelssignale, die mit drei verschiedenen Farben gekennzeichnet sind; grau, orange und blau.

 

Das graue Kästchen stellt Signale mit geringer Wahrscheinlichkeit für Überkauft und Überverkauft dar, die wahrscheinlich nicht profitabel sind und eher zu einem Verlust führen könnten.

Die orangefarbenen Kästen stellen ein hochprofitables, überkauftes Umkehr-Verkaufssignal dar.

Die blauen Kästchen stellen hochwahrscheinliche und profitable überverkaufte Kaufsignale dar.

 

  1. Handelssignale für die Divergenz des relativen Stärkeindex:

 

Divergenz ist ein sehr wichtiges Konzept im Devisenhandel, das verwendet wird, um subtile Verschiebungen zwischen Angebot und Nachfrage der Marktteilnehmer zu identifizieren. Eine Divergenz tritt auf, wenn die Korrelation zwischen der Preisbewegung eines Forex-Paares und der Richtung eines technischen Indikators bricht.

Das Divergenzsignal des RSI-Indikators erfüllt genau die gleiche Funktion, da es verwendet wird, um die unmittelbare unsichtbare Anhäufung von Long-Orders oder Short-Orders durch die wichtigsten Marktteilnehmer in einem Forex- oder Währungspaar zu erkennen.

Divergenzsignale können durch den RSI-Indikator identifiziert werden, wenn Preisbewegungen eines Forex-Paares nicht symmetrisch (d. h. nicht synchron) mit der einzeiligen Bewegung des RSI-Indikators sind.

Beispielsweise kann ein bullisches Divergenzsignal identifiziert werden, wenn die Preisbewegung ein neues Swing-Tief (unteres Tief) macht und der RSI-Indikator kein entsprechendes niedrigeres Tief bildet und stattdessen ein höheres Tief bildet.

 

Andererseits kann ein bärisches Divergenzsignal identifiziert werden, wenn die Preisbewegung ein neues Swing-Hoch (höheres Hoch) erreicht und der RSI-Indikator kein entsprechendes höheres Hoch bildet und stattdessen ein höheres Tief bildet.

 

 

Das obige Bild ist ein klares Beispiel für ein bullisches und bearisches RSI-Divergenz-Trade-Setup auf dem USDJPY 4-Stunden-Chart. Beachten Sie, dass die meisten Divergenzsignale sehr wahrscheinliche Trade-Setups sind und alle auf den überkauften und überverkauften RSI-Niveaus auftreten.

Das erste und das fünfte Divergenzsignal sind bullische Divergenz-Kauf-Setups, bei denen die Preisbewegung von USDJPY niedrigere Tiefs und die RSI-Indikatorlinie entgegengesetzte höhere Tiefs bildete. Dieser Korrelationsbruch am überverkauften Niveau des RSI gab den Ton für die zinsbullische USDJPY-Rallye im ersten und fünften Trade-Setup an.

 

Das zweite, dritte und vierte Divergenzsignal sind bärische Divergenz-Verkaufskonstellationen mit einer ähnlichen unsymmetrischen Korrelation zwischen der Preisbewegung des USDJPY-Paares und der Signallinie des RSI-Indikators. USDJPY, das höhere Hochs bildete, und die RSI-Indikatorlinie, die dreimal hintereinander höhere Tiefs auf dem überkauften Niveau bildete, gaben den Ton für die rückläufigen Kursbewegungen des USDJPY an.

Herausforderungen des RSI-Indikators

 

 Obwohl der RSI ein Frühindikator ist, bedeutet dies, dass die vom Indikator erzeugten Signale der Preisbewegung vorausgehen. Diese Funktion macht die RSI-Signale einzigartig, unverwechselbar und sehr nützlich für Händler bei der technischen Analyse ihrer Lieblingspaare und der Auswahl von hochwahrscheinlichen Handelskonfigurationen, aber es gibt einige Vorbehalte bei der Verwendung des RSI-Indikators.

Erstens dreht sich der Preis nicht immer sofort um, wenn der RSI-Indikator überkauft oder überverkauft anzeigt. Bei diesen überkauften und überverkauften Niveaus dehnt sich die Preisbewegung in der Regel weiter aus.

Das bedeutet, dass die Überkauft- und Überverkauft-Signale des RSI nicht als eigenständige Handelsideen verwendet werden sollten, das heißt, sie reichen nicht aus, um eine Umkehrhandelsidee oder ein Handelssetup zu validieren. Daher müssen diese Signale mit anderen signifikanten oder bevorzugten Indikatoren, dem aktuellen Trend und den Candlestick-Entry-Mustern bestätigt werden, bevor eine Kauf- oder Verkaufs-Market-Order in einem Trade-Setup ausgeführt wird.

Wenn sich die Preisbewegung noch weiter ausdehnen kann, wenn der RSI-Indikator bereits als überkauft oder überverkauft angezeigt wird, bedeutet dies, dass die RSI-Interpretationen von Preisbewegungen als wichtiger Ausgangspunkt für die technische Analyse oder als Handelsplan verwendet werden können, um nach einer profitablen Überkauft- und Überverkauft-Umkehr zu suchen Handelsaufbau.

 

Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um unseren Leitfaden „RSI-Forex-Strategie“ als PDF herunterzuladen

Die Marke FXCC ist eine internationale Marke, die in verschiedenen Gerichtsbarkeiten registriert und reguliert ist und sich verpflichtet hat, Ihnen das bestmögliche Handelserlebnis zu bieten.

Diese Website (www.fxcc.com) ist Eigentum von Central Clearing Ltd und wird von dieser betrieben, einem internationalen Unternehmen, das gemäß dem International Company Act [CAP 222] der Republik Vanuatu mit der Registrierungsnummer 14576 registriert ist. Die registrierte Adresse des Unternehmens: Level 1 Icount House , Kumul Highway, PortVila, Vanuatu.

Central Clearing Ltd (www.fxcc.com), ein ordnungsgemäß in Nevis unter der Firmennummer C 55272 registriertes Unternehmen. Eingetragene Adresse: Suite 7, Henville Building, Main Street, Charlestown, Nevis.

FX Central Clearing Ltd (www.fxcc.com/eu), ein ordnungsgemäß in Zypern mit der Registrierungsnummer HE258741 registriertes Unternehmen, das von der CySEC unter der Lizenznummer 121/10 reguliert wird.

WARNHINWEIS: Der Handel mit Forex und Contracts for Difference (CFDs), bei denen es sich um Leverage-Produkte handelt, ist äußerst spekulativ und birgt ein erhebliches Verlustrisiko. Es ist möglich, das gesamte Anfangskapital zu verlieren. Daher sind Forex und CFDs möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Investieren Sie nur mit Geld, das Sie verlieren können. Vergewissern Sie sich also, dass Sie das vollständig verstehen Risiken verbunden. Bei Bedarf unabhängigen Rat einholen.

Die Informationen auf dieser Website richten sich nicht an Einwohner der EWR-Länder oder der Vereinigten Staaten und sind nicht zur Verteilung an oder Verwendung durch Personen in Ländern oder Gerichtsbarkeiten bestimmt, in denen eine solche Verteilung oder Verwendung gegen lokale Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde .

Copyright © 2024 FXCC. Alle Rechte vorbehalten.