Was ist MACD-Strategie

Das Wort „MACD“ ist das Akronym für einen Oszillator-Indikator, bekannt als Moving Average Convergence Divergence. Es wurde 1979 von Gerald Appel erfunden und ist seitdem einer der stärksten technischen Indikatoren, die von Händlern verwendet werden, um Preisdynamik und Trendchancen auf den Finanzmärkten zu identifizieren.

 

Um die MACD-Strategien effektiv und gewinnbringend zu handeln, müssen Händler den MACD-Indikator verstehen, wie er funktioniert, und einen praktischen Leitfaden haben, wie der MACD-Indikator für verschiedene Handelsentscheidungen sinnvoll genutzt werden kann.

KURZER ÜBERBLICK ÜBER DEN MACD-INDIKATOR

Der Name „Moving Average“, „Convergence“, „Divergence“ sagt viel über den Indikator aus. Es stellt eine Vorstellung von zwei gleitenden Durchschnitten dar, die verwendet werden, um eine technische Konvergenz- und Divergenzablesung der Preisbewegung abzuleiten, die tatsächlich wahr ist!

Die technische Lesart sagt viel über die Stärke der Preisbewegung, die Richtung eines Trends sowie die Umkehrbedingungen des Marktes aus.

Die technische Analyse des MACD-Indikators ist eine sehr nützliche Ressource für indikatorbasierte Händler, daher ist es für eine effektive Anwendung des Indikators unerlässlich, dass die Komponenten, Einstellungen, Operationen und andere Faktoren, die sich auf den MACD-Indikator auswirken, richtig verstanden werden Werkzeug und profitables Handelsergebnis.

WAS SIND DIE TECHNISCHEN KOMPONENTEN DES MACD-INDIKATORS

Die technischen Komponenten des MACD-Indikators bestehen aus

1- Ein Linienpaar, eine heißt „MACD-Linie“ und die andere „Signalleitung“.

2- Ein Histogramm.

3- Ein Nulllinien-Referenzpunkt.

 

Dies sind alles Ableitungen der Indikator-Eingabeparameter, die aus zwei exponentiell gleitenden Durchschnitten (EMA) und einem einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA) mit einem Standardwert von 12, 26, 9 bestehen. Diese Werte können an einen gewünschten Handelsplan angepasst werden oder Strategie.

 

 

Bild 1: Beispielansicht des MACD-Indikators mit seinen Komponenten

 

Die „MACD-Linie“ ist die blau gefärbte geglättete Linie, die eine Ableitung der Differenz zwischen den beiden EMA-Parametern des Indikators (EMA 12 und EMA 26) ist.

Die „Signalleitung“ (rote Farbe) ist ein einfacher gleitender 9-Perioden-Durchschnitt der „MACD-Linie“, dh es ist ein berechneter Durchschnitt eines Durchschnitts.

Sie (MACD und Signallinie) werden paarweise dargestellt, um die Preisbewegung anhand ihres Abstands und ihrer Überschneidungen zu interpretieren.   

 

Das MACD-Histogramm in Form eines Oszillators ist eine grafische Darstellung des Abstands zwischen der MACD-Linie und der Signallinie.

 

Der Bezugspunkt der Nulllinie ist nur ein Bezugspunkt, um die vorherrschende Marktrichtung zu lesen und sowohl die Crossover- als auch die Histogrammsignale zu filtern.

WIE INTERPRIEREN WIR ALLE TECHNISCHEN KOMPONENTEN DES MACD-INDIKATORS IN BEZUG AUF DIE PREISBEWEGUNG.

Natürlich harmonieren die abgeleiteten technischen Werte des Indikators miteinander, aber sie bedeuten ganz unterschiedliche Dinge.

  • Es ist wichtig zu verstehen, dass das Signal und die Kreuzung der MACD-Linie ein verzögertes Signal ist, da es von Preisbewegungen abhängt, obwohl es das wichtigste Signal des Indikators ist.
  • Immer wenn es ein Linienkreuzungssignal über dem Nullreferenzpunkt gibt, zeigt dies eine bullische Marktbedingung an, und wenn das Kreuzsignal unter dem Nullreferenzpunkt liegt, bedeutet dies, dass sich der Markt in einer rückläufigen Bedingung befindet.
  • Darüber hinaus ist der größere Abstand zwischen den Linienpaaren ein Zeichen für die Stärke der Preisbewegung in eine bestimmte Richtung.
  • Je größer der Abstand zwischen dem Linienpaar (MACD und Signallinie) über oder unter der Null-Referenzlinie ist, wird normalerweise mit einer entsprechenden Zunahme des Abstands zwischen den EMAs auf dem Preischart gesehen.
  • Wenn der 12-Perioden-EMA über dem 26-Perioden-EMA liegt, wird das Linienkreuzungssignal als positiv betrachtet; andernfalls wird die Überkreuzung als negativ angesehen.
  • Die Häufigkeit von Linienkreuzungssignalen kann reduziert werden, indem der Eingangswert für die Signallinie erhöht wird, dies hilft, eine Reihe von falschen Signalen zu vermeiden.
  • Das Histogramm ist immer positiv, wenn die MACD-Linie über der Signallinie liegt, und umgekehrt, wenn die MACD-Linie unter der Signallinie liegt, ist es negativ. Dies verleiht dem MACD die Eigenschaften eines Oszillators.
  • Schließlich ist „Konvergenz“ der Begriff, der verwendet wird, um einen bestehenden Trend zu bestätigen, wenn die Preisbewegung, das MACD-Linienpaar und das Histogramm in die gleiche Richtung weisen. Umgekehrt ist „Divergenz“ der Begriff, der verwendet wird, um zu bestätigen, dass ein Trend nachlässt, wenn die Preisbewegung in die entgegengesetzte Richtung zum MACD-Linienpaar und zum Histogramm verläuft.

 

Bild 2: Beispiel für die Konvergenz und Divergenz des MACD-Indikators

 

 

EINRICHTEN DES MACD-INDIKATORS

Händler müssen bei der Einrichtung des MACD-Indikators einem grundlegenden Schema folgen:

  1. Wählen Sie einen bevorzugten Zeitraum aus.
  2. Geben Sie die richtigen EMA-Parameter für diesen Zeitrahmen ein.
  3. Geben Sie den richtigen MACD-SMA-Parameter für diesen Zeitrahmen ein.

 

Bild 3: Einrichtung des MACD-Indikators

 

Der MACD-Indikator hat einen Standardwert von 12 und 26 exponentiell gleitenden Durchschnitten (EMA) und einen 9-Perioden einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA).

Die Standardeinstellung kann an unterschiedliche Handelsstrategien, Handelsstile und Zeitrahmen angepasst werden.

Beispielsweise kann ein Positions-, Langzeit- oder Swing-Trader einen viel sensibleren Eingabewert wie (5, 35, 5) auf dem Monats- und Wochen-Chart bevorzugen.

Die Reduzierung eines der beiden EMAs oder des SMA erhöht die Anzahl der Handelssignale, während eine Erhöhung des SMA die Anzahl der Crossover-Signale reduziert, wodurch eine Reihe falscher Signale eliminiert werden, und es hilft auch, langfristige Trends zu überwachen.

MACD-HANDELSSTRATEGIEN

Hier sind die verschiedenen Methoden und Handelsstrategien, die mit dem MACD-Indikator implementiert werden können.

                                                                                                                                                                                                  

STRATEGIE 1: NULLLINIEN-KREUZSTRATEGIE

Dies ist die einfachste Handelsstrategie für Anfänger, um den MACD-Indikator zu implementieren, bevor Sie zu den komplexen Methoden übergehen. Immer wenn das Linienpaar (MACD-Linie & Signallinie) den Referenzpunkt der Nulllinie von oben kreuzt. Es bestätigt einen rückläufigen Trend, sodass eine Verkaufsmarktorder ausgeführt werden kann, um von dem rückläufigen Trend zu profitieren.

Und immer dann, wenn das Linienpaar (MACD-Linie & Signallinie) den Referenzpunkt der Nulllinie von unten durchquert. Es bestätigt einen Aufwärtstrend, sodass eine Kaufmarktorder ausgeführt werden kann, um vom Aufwärtstrend zu profitieren.

Unter allen MACD-Handelsstrategien hinkt diese am meisten hinterher. Daher wird es besser als Zusammenfluss oder unterstützender Faktor für eine Handelseinrichtung verwendet.

Bild 4: Beispiel für Handelsideen einer MACD-Zero-Line-Cross-Strategie

 

 

STRATEGIE 2: MACD & SIGNALLINIEN-CROSSOVER-STRATEGIE

Der Indikator liefert normalerweise viele Crossover-Signale, aber viele davon sind falsch. Wie filtern wir dann die richtigen wahrscheinlichen Setups?

 

  • Zunächst müssen wir einen bestehenden Trend bestätigen, um die richtigen Crossover-Signale zu filtern, die mit der Richtungsabweichung synchron sind. Die erste Strategie oder andere bevorzugte Indikatoren können verwendet werden, um die Richtung eines Trends zu bestimmen.
  • Zweitens kann die Null-Referenzlinie des MACD-Indikators als eingebauter Filter für falsche Crossover-Signale verwendet werden. Wie?

Betrachten Sie unterhalb der Null-Referenzlinie jedes Long/Kauf-Crossover-Signal als falsch und oberhalb der Null-Referenzlinie alle Short- oder Sell-Crossover-Signale als falsch.

  • Der dritte ist der Histogrammfilter. Anders als bei der verzögerten „Nulllinien-Kreuzungsstrategie“ sind die Histogrammsignale normalerweise sehr effektiv und der Preisbewegung voraus. Dies macht es zu einem wichtigen Bestandteil des MACD-Indikators.

Die Zunahme der Höhe des Histogramms entspricht der Preisstärke in eine bestimmte Richtung und die Abnahme der Höhe des Histogramms von einer Spitze bedeutet, dass eine Änderung der Preisrichtung unmittelbar bevorsteht.

 

Bild 5 5: MACD Line & Signal Line Crossover-Signal kaufen Setups

 

 

 

 

Hier ist eine Zusammenfassung des Handelsplans für die Crossover-Strategie von MACD und Signallinie

  1. Bestimmen Sie, ob sich der Preis im Trend befindet, und die Trendrichtung.
  2. Bei einem langen Setup muss die Signallinie die MACD-Linie über dem Nullreferenzpunkt kreuzen.
  3. Für ein kurzes Setup muss die Signallinie die MACD-Linie unter dem Nullreferenzpunkt kreuzen.
  4. Wenn (2) bestätigt wird. Gehen Sie eine Long-Position ein, wenn das Histogramm von einer Spitze unter der Nulllinie abfällt.
  5. Wenn (3) bestätigt wird. Gehen Sie eine Short-Position ein, wenn das Histogramm beginnt, von einer Spitze über der Nulllinie abzunehmen.

 

 

STRATEGIE 3. HISTOGRAMM-DIVERGENZ-STRATEGIE

Wir haben gerade darüber gesprochen, dass das Histogramm ein wesentlicher Bestandteil des MACD-Indikators ist. Es wird auch verwendet, um Divergenz zu identifizieren, dh wenn die Preisbewegung eines Vermögenswerts oder eines Währungspaars asymmetrisch zu der des technischen Indikators ist.

Im Fall des MACD wird ein bullisches Divergenz-Setup gesehen, wenn der Preis ein neues Swing-Tief (unteres Tief) erreicht und das Histogramm kein entsprechendes niedrigeres Tief bildet. Dies ist ein Beispiel für ein höchst wahrscheinliches bullisches Setup.

 

Bild 6 6: Beispiel eines MACD-Divergenz-Kauf-Setups

Ein bärisches Divergenz-Setup ist zu sehen, wenn der Preis ein neues Swing-Hoch (unteres Tief) erreicht und das Histogramm kein entsprechendes höheres Hoch erreicht. Dies ist ein Beispiel für ein hochwahrscheinliches bärisches Setup.

 

 

Bild 7 7: Beispiel eines MACD-Divergenz-Verkaufsaufbaus

 

Ein profitables Divergenz-Setup gegen einen bestehenden Trend ist unwahrscheinlich und unzuverlässig, da eine Divergenz möglicherweise nicht zu einer sofortigen Umkehrung führt, obwohl die Technik manchmal verwendet wird, um eine Änderung des langfristigen Trends zu signalisieren.

 

STRATEGIE 4: ÜBERKAUFT UND ÜBERVERKAUFT

Dies ist eine einfallsreiche Strategie für das Gewinnmanagement und die Einrichtung von Umkehrungen.

Je größer die Divergenz zwischen der MACD-Linie und der Signallinie bedeutet, dass sich der Preis in einem überkauften oder überverkauften Zustand befindet, und daher besteht eine hohe Chance auf eine Preiskorrektur. Daher sollte jeder laufende Handel in einem überkauften oder überverkauften Zustand liquidiert werden.

 

STRATEGIE 5: MACD 1 MINUTE SCALPING HANDELSSTRATEGIE

Scalping in Forex ist ein kurzfristiger Handelsstil, der darauf abzielt, kleine konsistente Gewinne aus kleinen Preisbewegungen zu erzielen. Die Zero-Line-Cross-Strategie, die MACD- und Signallinien-Crossover-Strategie, die Histogramm-, Divergenz-, Überkauft- und Überverkauft-Strategie können angewendet werden, um den Forex-Markt in kürzeren Zeiträumen profitabel zu skalpieren.

Obwohl die Strategien für Scalping ungeeignet sind, können die Standardparameter angepasst werden, um die Rentabilität beim Scalping in kürzeren Zeiträumen zu verbessern. Auch andere unterstützende Tools können für Confluence-Zwecke implementiert werden.

Scalper sollte die Standard-MACD-Eingabeparameter auf 13, 26, 10 anpassen.

 

Die anderen in dieser Strategie implementierten unterstützenden Faktoren sind Zeitzonen mit hoher Wahrscheinlichkeit und 2 gleitende Durchschnitte. Hochwahrscheinliche Zeitzonen: Um die Zeit zu minimieren, die für die Suche nach qualitativ hochwertigen Crossover-Signal-Setups auf Charts aufgewendet wird, ist die London-Session (2 - 5 Uhr EST) und die New York-Session (7 - 11 Uhr EST) am günstigsten für den Handel mit diesen Setups.

Die 2 gleitenden Durchschnitte: Die 2 verwendeten gleitenden Durchschnitte sind der 151 EMA und der 33 SMA, beide fungieren als dynamische Unterstützung und Widerstand.

 

 

 

Bild 9: Beispiel einer MACD-Konvergenz und -Divergenz

 

Bild 9: Scalping-Möglichkeiten in einem niedrigeren Zeitrahmen: 1-Minuten-MACD-Scalping-Strategie

 

Es wird davon ausgegangen, dass der Markt bullisch ist, wenn der Preis über dem EMA von 151 als Unterstützung liegt, und nur lange Setups sollten in Betracht gezogen werden. Es wird davon ausgegangen, dass der Markt rückläufig ist, wenn der Preis unter dem EMA von 151 als Widerstand liegt, und nur Verkaufskonstellationen sollten in Betracht gezogen werden.

HERAUSFORDERUNGEN DER VERSCHIEDENEN MACD-HANDELSSTRATEGIEN

Natürlich bietet der Handel mit dem MACD viele Vorteile, aber wie alle anderen Indikatoren ist er nicht perfekt. Es gibt ein paar Nachteile bei der Verwendung des MACD.

 

  1. Der MACD ist als Trend- und Momentum-Indikator sehr effektiv und daher beschränkt sich seine Nützlichkeit auf Trendmärkte.
  2. Einer der Hauptfehler des MACD ist, dass er die Signale später als die Preisbewegung liefert. Dies liegt daran, dass gleitende Durchschnitte auf früheren Preisdaten basieren.
  3. Darüber hinaus bietet der MACD keine gebrauchsfertigen Stop-Loss- oder Take-Profit-Niveaus.
  4. Die Divergenz-Umkehrsignale funktionieren nicht immer und es werden auch nicht alle Umkehrungen vorhergesagt.

FAZIT

Es ist wichtig, dass Trader die erfolgreiche Anwendung des MACD-Indikators und seiner Strategien auf einem Demokonto üben, bevor sie mit echten Geldern handeln. Ein grundlegendes Verständnis der gleitenden Durchschnitte wird einem Händler bei der Verwendung des MACD-Indikators helfen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

 

Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um unseren Leitfaden „Was ist eine MACD-Strategie“ als PDF herunterzuladen

Die Marke FXCC ist eine internationale Marke, die in verschiedenen Gerichtsbarkeiten registriert und reguliert ist und sich verpflichtet hat, Ihnen das bestmögliche Handelserlebnis zu bieten.

Diese Website (www.fxcc.com) ist Eigentum von Central Clearing Ltd und wird von dieser betrieben, einem internationalen Unternehmen, das gemäß dem International Company Act [CAP 222] der Republik Vanuatu mit der Registrierungsnummer 14576 registriert ist. Die registrierte Adresse des Unternehmens: Level 1 Icount House , Kumul Highway, PortVila, Vanuatu.

Central Clearing Ltd (www.fxcc.com), ein ordnungsgemäß in Nevis unter der Firmennummer C 55272 registriertes Unternehmen. Eingetragene Adresse: Suite 7, Henville Building, Main Street, Charlestown, Nevis.

FX Central Clearing Ltd (www.fxcc.com/eu), ein ordnungsgemäß in Zypern mit der Registrierungsnummer HE258741 registriertes Unternehmen, das von der CySEC unter der Lizenznummer 121/10 reguliert wird.

WARNHINWEIS: Der Handel mit Forex und Contracts for Difference (CFDs), bei denen es sich um Leverage-Produkte handelt, ist äußerst spekulativ und birgt ein erhebliches Verlustrisiko. Es ist möglich, das gesamte Anfangskapital zu verlieren. Daher sind Forex und CFDs möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Investieren Sie nur mit Geld, das Sie verlieren können. Vergewissern Sie sich also, dass Sie das vollständig verstehen Risiken verbunden. Bei Bedarf unabhängigen Rat einholen.

Die Informationen auf dieser Website richten sich nicht an Einwohner der EWR-Länder oder der Vereinigten Staaten und sind nicht zur Verteilung an oder Verwendung durch Personen in Ländern oder Gerichtsbarkeiten bestimmt, in denen eine solche Verteilung oder Verwendung gegen lokale Gesetze oder Vorschriften verstoßen würde .

Copyright © 2024 FXCC. Alle Rechte vorbehalten.